Handbuch zur homöopathischen Stallapotheke



Handbuch zur homöopathischen Stallapotheke Tierhomöopathie

Herzlich Willkommen auf der Informationspage rund um die homöopathische Stallapotheke für Tiere. Immer mehr Tierbesitzer und Tierzüchter profitieren inzwischen von den Vorteilen homöopathischer Arzneimittel. Durch die in Homöopathika gering enthaltenen und meist aus der Natur stammenden Wirkstoffmengen, können auch Tiere auf sanfte und natürliche Weise geheilt werden. Resistenzbildungen, unerwünschte Nebenwirkungen oder Rückstände z.B. in der Milch sind bei der Behandlung mit homöopathischen Arzneien nicht zu erwarten.

 

Im Gegensatz zur Schulmedizin ist die Homöopathie eine Reiz- und Regulationstherapie. Sie aktiviert die Selbstheilungskräfte und setzt wirksam und sanft die Eigenregulation des Organismus in Gang. Dadurch werden eine dauerhafte Heilung und ein nachhaltiger Therapieerfolg erreicht.

 

Auf dieser Homepage finden Sie weitere Informationen zu

Neu seit der 4. Auflage: 64 Arzneimittel. Das Handbuch wurde um 8 zusätzliche homöopathische Einzelmittel erweitert und bietet noch mehr Informationen. Drosera, Euphrasia, Symphytum und Tarantula sind neu in der Stallapotheke A, Graphites, Natrium chloratum, Propolis und Psorinum in der Stallapotheke B.

 

Seit 2016 sind die Buchautoren in einem Verein organisiert, der IG Homöopathie Nutztiere. Einmal jährlich findet die Altdorfer Retraite statt, an der zusammen mit dem Nachwuchs an homöopathischen Tierärztinnen und Tierärzten neue Impulse gesetzt und interne Fortbildung betrieben werden.

 

Altdorfer Retraite 2020 der IG Homöopathie Nutztiere (siehe „Für Tierärzte“)